Anmelden

Login to your account

Username *
Password *
Remember Me

Doppelpack von Brandner TOP NEWS

Iser­lohn. In der Mäd­chen-Bun­des­li­ga an­kom­men! Die­ses Ziel hat Neu­ling FC Iser­lohn mit dem zwei­ten Sieg in Fol­ge wohl er­reicht. Trai­ner Mar­vin Wei­scher lob­te sei­ne Mann­schaft nach dem ver­dien­ten 3:1 über den sieg­lo­sen 1. FC Saar­brü­cken.

Fuß­ball, B-Ju­nio­rin­nen-Bun­des­li­ga: FC Iser­lohn - 1. FC Saar­brü­cken 3:1 (2:1). Weil Bun­des­li­gist SV Darm­stadt 98 vor dem BVB-Gast­spiel das Ab­schluss­trai­ning am Nord­hang ab­sol­vier­te, lie­fen die Teams im Leicht­ath­le­tik-Sta­di­on ein. Die Gast­ge­be­rin­nen gin­gen mu­tig ins Spiel, ver­pass­ten durch Ju­lia Wre­de nur knapp das ers­te Tor (6.). So fiel die Saar­brü­cker Füh­rung wie aus hei­te­rem Him­mel. Die Zu­ord­nung stimm­te nicht, Rau­ber nutz­te dies mit ei­nem plat­zier­ten Flach­schuss in die lan­ge Ecke aus (15.). Aber der FC Iser­lohn kämpf­te sich ins Spiel zu­rück. Auf dem noch nicht ganz ab­ge­trock­ne­ten Na­tur­ras­sen am Hem­berg-Süd lei­te­te Brand­ner mit ei­nem Dop­pel­schlag die Wen­de ein. Mit zwei Dis­tanz­schüs­sen in­ner­halb von nur zwei Mi­nu­ten über­wand sie Tor­ste­he­rin Schä­fer. Auch wenn das 2:1 halt­bar schien, die Füh­rung des Neu­lings war ver­dient. Fast hät­te Rüg­ge­berg kurz vor der Pau­se das 3:1 nach­ge­legt, aber Felt ret­te­te in höchs­ter Not auf der Tor­li­nie.

 

 

Im zwei­ten Ab­schnitt be­sa­ßen die Iser­loh­ne­rin­nen die bes­se­ren Chan­cen, aber das er­lö­sen­de drit­te Tor ließ auf sich war­ten. Berg­kem­pers Frei­stoß ließ Schä­fer zwar durch die Bei­ne rut­schen, aber Fi­scher ver­hin­der­te das in der Luft lie­gen­de 3:1 (46.). Da­nach ver­such­ten es die Saar­län­de­rin­nen im­mer wie­der mit Hautz über den rech­ten Flü­gel, aber da war die Wei­scher-Elf gut sor­tiert. Es brann­te nichts an. In der Schluss­pha­se mo­bi­li­sier­ten die Gast­ge­ber auf dem schwe­ren Ge­läuf letz­te Kraft­re­ser­ven. Erst schei­ter­te Trzin­ka nach schö­ner Vor­ar­beit von S. Rü­t­hing (68.). Dann be­dank­te sich die Vor­be­rei­te­rin bei Bal­ma­d­a­ci. Sie hat­te auf dem rech­ten Flü­gel Rei­fen­bach den Ball ab­ge­luchst und prä­zi­se in die Mit­te ge­flankt. Frei­ste­hend schoss S. Rü­t­hing ein. Fast hät­te die ein­ge­wech­sel­te Wer­ner noch das 4:1 nach­ge­legt (79.).

 

Quelle: IKZ